Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC)

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) entstand 1999 in Sachsen mit dem Ziel, neonazistischen und menschenverachtenden Einstellungen durch antirassistische Bildungsarbeit in Schulen entgegenzuwirken. Seit 2002 gibt es das NDC auch in Baden-Württemberg und es ist heute in zwölf Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg) sowie in Belgien, Frankreich und Österreich (im Aufbau) aktiv. Durch enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Landesnetzstellen, gemeinsame Qualitätsvereinbarungen und bundeseinheitliche Konzepte schafft es das NDC seit Jahren, mithilfe von gut ausgebildeten Ehrenamtlichen wertvolle Präventionsarbeit an Schulen und in Jugendgruppen im außerschulischen Bereich zu leisten. Bei allen angebotenen Projekttagen verfolgt das NDC die fünf grundlegenden Ziele

  • Informationen zu vermitteln und zum Nachdenken anzuregen,
  • Menschen Mut zu machen sich zu äußern,
  • klar gegen rechte und menschenverachtenden Meinungen aufzutreten,
  • Solidarität mit Betroffenen von menschenverachtenden Einstellungen zu zeigen
  • und zum couragierten Handeln im Alltag zu motivieren.

Erklärfilm zum NDC

Das NDC wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg. Neben der LAGO als Trägerin des Projektes arbeitet das NDC in Baden-Württemberg noch mit einer Reihe weiterer Kooperationspartner*innen zusammen: der DGB-Jugend Baden-Württemberg, der GEW Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, dem Jugendzentrum in Selbstverwaltung „Friedrich Dürr“ in Mannheim und der Karl-Kloß-Jugendbildungsstätte in Stuttgart.

Projekttage

Das NDC ist der älteste zivilgesellschaftliche Akteur in Baden-Württemberg, der für Jugendliche kostenlose Projekttage in Schulen und Jugendeinrichtungen durchführt. Aus dem bundesweiten Programm bietet das NDC in Baden-Württemberg zur Zeit drei analoge Projekttage an:

- Projekttag A „Das geht uns alle an“ mit den Schwerpunkten Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertes Handeln

- Projekttag B „Can you get it if you really want?“ zum Thema solidarisches Handeln gegen Ungerechtigkeit und Klassismus

- Projekttag C „Trotz alledem!“ mit den Schwerpunkten menschenverachtende Einstellungen, Gruppen und Strategien und soziales Engagement

Des Weiteren gibt es in Baden-Württemberg ein regionalspezifisches Angebot. So wird in der KZ-Gedenkstätte Mannheim-Sandhofen in Kooperation mit dem Stadtjugendring Mannheim und dem Verein KZ-Gedenkstätte Mannheim-Sandhofen e.V. der Projekttag G „Eine Schule als KZ“ zur Geschichte des KZ Mannheim-Sandhofen und der Bedeutung von Gedenkstätten durchgeführt.

Die Projekttage sind von Schulen und anderen Jugendeinrichtungen kostenlos buchbar und werden für Jugendliche ab 14 Jahren bzw. der 8. Klasse (PTs A und C) oder ab 15 Jahren bzw. der 9. Klasse (PTs B und G) angeboten.

Die Projekttage können über die Homepage des Netzwerks für Demokratie und Courage direkt gebucht werden:

Anfrage zur Durchführung eines Projekttages stellen

Teamschulung

Das NDC Baden-Württemberg führt im Frühjahr und Herbst jeweils eine Teamschulung mit circa 20 Teilnehmenden durch, die dadurch ins NDC einsteigen und anschließend selbst Projekttage durchführen können.

 
Voraussetzungen zur Teilnahme:
 
- 18-30 Jahre alt
- fließende Deutschkenntnisse
- Interesse an den genannten Themen (Vorwissen oder Erfahrungen mit Bildungsarbeit sind nicht notwendig)
 

Die Teilnahme an der Teamschulung ist kostenlos und Fahrtkosten werden erstattet.

Wir bemühen uns, insbesondere auch Betroffenen von Diskriminierung einen sicheren Raum zu bieten.

Nachrichten
NDC Baden-Württemberg beim Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2021" ausgezeichnet

Das NDC Baden-Württemberg wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2021" des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt als „vorbildlich“ eingestuft und gewinnt damit 3.000€.

NDC Baden-Württemberg baut neue Standorte auf

Durch eine Förderung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wird das NDC Baden-Württemberg von November 2021 bis Ende 2022 in Ravensburg und Nord-Ost-Baden-Württemberg ausgebaut.

NDC Baden-Württemberg für Wir ist plural-Preis 2021 nominiert

Das NDC Baden-Württemberg wurde 2021 mittels bundesweitem Online-Voting für den Wir ist plural-Preis der Bundeszentrale für politische Bildung zur Stärkung von Demokratie und Grundgesetz nominiert.

Modellprojekt „offen demokratisch“

Im Rahmen des Modellprojekts „offen demokratisch“ wurden von 2017 bis Ende Februar 2020 Projekttagsinhalte und -methoden des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC), die sich insbesondere an Schulklassen richten, für die Zielgruppe der Jugendlichen und Fachkräfte in der offenen Jugendarbeit überarbeitet und neu konzipiert. Das Modellprojekt wurde durch das Landesprogramm „Demokratie stärken! Baden-Württemberg gegen Menschenfeindlichkeit und Rechts­extremismus“ gefördert und durch die Landesnetzstelle und Teamende des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC) umgesetzt.

Die offenen Module für die Jugendlichen und der Workshop für die Fachkräfte in der offenen Jugendarbeit konnten kostenfrei gebucht werden. Mit Auslaufen der Förderung sind die Angebote weiterhin buchbar, müssen allerdings von den Einrichtungen selbst finanziert werden. Wir beraten gerne bei der Suche nach Fördermöglichkeiten zur Umsetzung!

NDC mit Buber-Rosenzwei-Medaille ausgezeichnet

Das NDC wurde im März 2019 mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet.